* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   18.04.13 06:38
    Du musst wissen Hiob, da
   18.04.13 07:00
    Hallo Hiob! Gott zu v
   18.04.13 07:00
    Hallo Hiob! Gott zu v
   22.04.13 13:36
    Gib nicht auf Hiob. Selb
   22.04.13 13:39
    Hör nicht auf ihn er hat
   22.04.13 13:58
    Das sind doch keine rich






Das Ende des Leids

Hallo Leute, es grüßt euch der Hiob!

Wisst ihr was?! Es scheint, als ob ich vom Leid erlöst bin.

Meine neu gewonnene Einsicht, ..., durch sie habe ich erfahren, was vertrauen heißt. Mein Verstand kann es niemals mit Gottes Weisheit aufnehmen.

Ich glaubte an den Allmächtigen, aber ich kannte ihn nicht. Indem ich seine Gestalt vor Augen habe, erkenne ich welch' falsches Urteil ich mir über sein Handeln gebildet habe.

Gott! Wir sind seine Geschöpfe und verdanken ihm alles. Niemand kann über seine Gerechtigkeit urteilen und falsch richten, auch wenn dieser vom Leid verfolgt zu werden scheint!

17.4.13 21:51


Gottes Urteil

Hallo Leute, ich bin es euer Hiob!

Glaubt ihr auch, dass ich in meiner Selbstgerechtigkeit wohl kaum zu übertreffen bin?!

Ich meine, warum sollte Gott ausgerechnet mich, anstelle derjenigen bestrafen, die schuldig sind?!

Ist es zu viel verlangt, wenn ich auf Gottes Urteil über mein Leid warte?
Ich meine, ist es doch so, dass Gottes Antwort mein Leid selbst ist???

16.4.13 15:03


Appell an JHWH

JHWH?!

Bemerkst du mich?! Ich bin es,  Hiob, dem du alles genommen hast, der von allem Leid befallen ist!

Du bist mir zum Feind geworden, doch ich habe immer an dir festgehalten und werde auch immer an deiner Seite bleiben! Ich schwöre dir meine Unschuld! Erkenne sie doch! Du musst mich freisprechen von meinem Leid! Bitte!!!

16.4.13 14:45


Mein Bekenntnis zu Gott

So wahr Gott lebt, der mir mein Recht verwehrt, so wahr ich hIob heiße, schwöre ich, dass ich unschuldig bin. Wenn ich mich damit abfinden würde, dass Gottes Allmacht mich nicht vom Leid befreien könnte, würde bedeuten, meinen Gott zu verleugnen.

Ich verzweifele an meinem Leid, doch ich werde nicht aufhören auf meine Erlösung zu hoffen!

17.4.13 22:32


Gott, der Richter

Soll es doch so sein, dass die Ursache allen Leidens im Menschen selbst lieg? Und das nur, weil unser menschliches Verhalten die Allmacht Gottes keineswegs beeinflussen kann!

Ist mein Leid somit die logische Konsequenz für meine Sünden?!

Doch selbst wenn es so wäre, bin ich unschuldig und ich verlange mein Recht vor Gott!

17.4.13 22:21


Gottesgerechtigkeit?!

Soll es doch so sein, dass ich wahrhaftig schuldig bin?

Seid ihr auch der Meinung, dass mein eigenes Urteil über das Leid meine Schuld beweist?

Aber es ist doch so: Gott ist derjenige, der jemanden das Schicksal zuteilt, das er verdient.

Ich will nur bloß nicht verstehen, warum es nicht diejenigen trifft, die Böses verrichtet haben?! Diejenigen, die wahrhaftig schuldig sind!

Doch in einem bin ich sicher. Es ist der Tod, der uns alle gleich macht!

17.4.13 22:08


Mein Gespräch mit Elifas

Heute hat Elifas mit versucht klarzumachen, dass ich mich JHWH unterordnen soll und versuchen soll ihm meine Lage zu schildern. Er sieht alle doch nur von einer Seite ! Er weiss nicht wie ich mich fühle , wie verlassen ich bin. Was soll ich nur tun ? Es ist als ob Gott mich langsam dahinsiechen lässt ...
17.4.13 19:39


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung